Hinweise im Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19)

Liebe Mandantinnen und Mandanten,

im Zusammenhang mit dem Coronavirus möchten wir Ihnen die folgenden Hinweise geben, die dazu dienen sollen, Sie und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Notariats zu schützen und einen geordneten Geschäftsbetrieb im Notariat trotz der aktuellen Situation aufrecht zu erhalten. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis und bedanken uns schon jetzt herzlich für Ihre Mithilfe:

  1. Wir versuchen, die behördlichen Vorgaben und die Empfehlungen der Regierung des Landes Nordrhein-Westfalen sowie des Robert Koch Instituts für Abstands-, Trennungs- und Hygienemaßnahmen soweit möglich zu beachten und bitten Sie dies auch zu tun, um das Risiko einer Ansteckung für Sie und für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Notariats so gering wie möglich zu halten.
  2. Wir versuchen, Besprechungen und andere Termine, die kein persönliches Erscheinen unserer Mandantinnen und Mandanten im Notariat erfordern, über das Telefon oder andere  geeignete elektronische Kommunikationsmittel abzuwickeln.
  3. Wir bitten Sie, uns per Telefon oder E-Mail zu kontaktieren, bevor sie das Notariat persönlich aufsuchen.
  4. Das Notariat sollte nur durch solche Personen aufgesucht werden, die ein berechtigtes Interesse an einem Beurkundungstermin oder einem sonstigen notariellen Amtsgeschäft haben.
  5. Das Notariat sollte nur von den Beteiligten selbst und anderen zwingend zu beteiligten Personen aufgesucht werden. Andere Begleitpersonen sollten das Notariat nur im Einzelfall und bei Vorliegen eines besonderen Interesses aufsuchen.
  6. Personen, die mit dem Coronavirus (COVID-19) infiziert oder daran erkrankt sind, Kontaktpersonen der Kategorie I (Robert Koch Institut), Personen, die sich in Quarantäne befinden oder innerhalb der letzten 14 Tage in einem vom Robert Koch Institut festgelegten Risikogebiet waren, sollten das Notariat nicht persönlich aufsuchen, sondern zuvor telefonisch oder per E-Mail mit dem Notariat Kontakt aufnehmen, damit abgeklärt werden kann, ob, wie und an welchem Ort das notarielle Amtsgeschäft unter geeigneten Schutzmaßnahmen mit einem vermindertem Ansteckungsrisiko durchgeführt werden kann. 

     

     

    Insbesondere möchten wir Sie bitten, bei einem Besuch des Notariats einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Sollten Sie keinen Mund-Nasen-Schutz besitzen, stellen wir Ihnen am Empfang selbstverständlich gerne einen zur Verfügung!